Handbuch

Jungschar Ebnat-Kappel

Aktivitäten für Kinder und Jugendliche

Einige Eltern brachten ihre Kinder zu Jesus, damit er sie segnete. Die Jünger aber wollten sie wegschicken. Als Jesus das merkte,wurde er zornig: »Lasst die Kinder zu mir kommen, und haltet sie nicht zurück, denn für Menschen wie sie ist Gottes neue Welt bestimmt. Hört, was ich euch sage: Wer sich die neue Welt Gottes nicht wie ein Kind schenken lässt, dem bleibt sie verschlossen.« Dann nahm er die Kinder in seine Arme, legte ihnen die Hände auf und segnete sie.
Die Segnung der Kinder , Markus 10, 13-16

Über uns

Aktivitäten für Kinder und Jugendliche

Danke für deinen Besuch und dein Interesse an unserer Jungschar.

Herzlich willkommen!

Wer sind wir?

Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche

Die Jungschar Ebnat-Kappel ist ein ausserschulisches Freizeitangebot für alle Kinder und Jugendliche. Unsere Arbeit bietet vielseitige Aktivitäten in Gruppen vom Grossen Kindergarten bis dritte Oberstufe an. Dazu gehören Nachmittagsprogramme, die grundsätzlich jeden zweiten Samstag stattfinden, sowie jährlich mehrere eindrucksvolle Lager und Weekends.

Alle Aktivitäten werden ehrenamtlich von einem motivierten Leiterteam geplant und realisiert. Wir sind Mitglied des Bund Evangelischer Schweizer Jungschar, wo wir uns als Leiter auch laufend in Kursen weiterbilden. Über den BESJ national vernetzt pflegen wir zudem als Jungscharen der Region Toggenburg eine nähere Zusammenarbeit.

Als Verein ist die Jungschar eine eigenständige Arbeit, welche durch die Freikirchen Chrischona Ebnat-Kappel und Freie Christengemeinde Toggenburg sowie durch private Spenden untersützt wird. Wir sind Mitunterzeichner der Charta christlicher Kinder- und Jugendarbeit.

Was bieten wir?

Gueti Erlebnis, wertschätzendi Beziehige, ermuetigendi Wort

Weisst du noch damals?! Sei es die wunderschöne Natur beim Austoben im Wald, die atemberaubende bei einer Unternehmung, der Nervenkitzel beim Abseilen, der schwer erkämpfte Sieg bei einem Geländespiel oder das fein abgeschmeckte Essen vom Feuer - bei uns gibt es immer etwas Gutes zu erleben. Tatsache ist: Jungscharmomente bleiben und die damit verbundene Freude bleibt ein Leben lang.

Gemeinsam stark! Als junge Schar bestreiten wir zusammen unsere Abenteuer und die damit verbunden Herausforderungen. In Wertschätzung unterstützen wir uns gegenseitig, helfen einander und lernen mit unseren Stärken und Schwächen gemeinsam vorwärts zu gehen. Wir leben Beziehungen, auch wenn sie schwierig sein können - es lohnt sich, denn tiefe Freundschaften entstehen gerade in herausfordernden Zeiten.

Du bist wertvoll! Gott spricht das über jedem Leben aus, denn er ist unser Schöpfer. Wenn jemand sein Leben für dich lässt, ist das doch der grösste Liebesbeweis? Gott tat das in Jesus für dich, wirklich krass! Wie Gott auch Gutes über uns auspricht und es sogar in Tat beweist, so wollen auch wir als Schar untereinander ermutigende Worte sprechen und sie auch tun.

Leitbild

Vision, Mission, Werte und Prinzipien

Dafür leben wir

Unsere Vision

In einer glaubensstärkenden Gemeinschaft hören alle Kinder und Jugendliche im Toggenburg so das Evangelium, dass sie sich für Jesus entscheiden können und in ihren Fähigkeiten und in der Jüngerschaft gefördert werden.

Das setzen wir um

Mission

An regelmässigen Nachmittagen und in Lagern leben wir glaubensstärkende Gemeinschaft; wir fördern gute Freundschaften, zeigen die von Gott gegebene Identität auf, lernen einander zu dienen und leben unseren Glauben aktiv und authentisch aus. Dies unterstreichen wir mit Engagement für die Dorfgemeinschaft.

Unsere Anlässe beinhalten Zeiten für Impulse, der Reflektion und des Austausches zu biblischen Geschichten und relevanten Glaubensthemen. Wir gestalten diese so, dass alle das Evangelium verstehen, sich für Jesus entscheiden und in eine tiefere Beziehung zu ihm kommen können.

Mithilfe eines Wachstumspfades, von Freundschaften und durch unser Vorbild bringen wir die Kinder in ihren Fähigkeiten und im Glauben weiter. Mit Ritualen schaffen wir Sicherheit für die persönliche Entwicklung. Durch Nachwuchsförderung nehmen wir Jugendliche aktiv in Verantwortung und fördern sie als zukünftige Leiter.

Als Team pflegen wir bewusst eine erbauende Kultur, fördern einander und bleiben treu im Gebet. Durch regelmässige Ausbildungen erweitern wir unsere Kompetenzen. Als Leiter sind wir ein wirksames Zeugnis für die Öffentlichkeit.

Das ist uns wichtig

Werte
  • Hochachtung: Gott verherrlichen und seine Schöpfung, die Natur und den Menschen, würdigen
  • Vertrauen: sich in positiver Erwartung dazu entscheiden, einander zu vertrauen
  • Mut: beherzt neue Abenteuer wagen
  • Freundlichkeit: fröhlich und freundlich, auch wenn es schwerfällt
  • Verantwortung: zu Fehlern stehen, zuverlässig und pünktlich sein, im Charakter und Glauben wachsen
  • Hilfsbereitschaft: gegenüber allen dienstbereit sein
  • Ehrlichkeit: sprich Wahrheit und sei «echt»

So arbeiten wir

Prinzipien
  • jesus-zentriert: Jesus’ Leben und die Bibel als Massstab und anwendbare Wahrheit nehmen
  • multiplikativ: investieren, ausrüsten und freisetzen
  • erlebnis-orientiert: prägende Erlebnisse mit lehrreichen Erfahrungen ermöglichen
  • beziehungs-orientiert: Beziehung vor Programm: dieses mit statt für die Kinder – zusammen stärkende Gemeinschaft leben
  • ganzheitlich: Kopf – lernen und begreifen; Hand – bewegen und erschaffen; Herz – Werte aufnehmen, Emotionen leben, Worte bewahren
  • altersgerecht: Inhalte und Aktivitäten entsprechend dem Alter gestalten

Hinweise

Organisation

Wir sollen euch als Eltern darauf hinweisen, wie wir als Jungschar informieren, wieso wir Gesundheitsdaten und Notfallkontakte erheben, was mit all den Fotos passiert, wie das mit den Finanzen steht und wie ihr keinen Anlass verpassen könnt.

Infos

Webseite, Flyer und Mail

Über unsere Aktivitäten informieren wir über diese Webseite und per Flyer. Kurzfristige Infos und Erinnerungen erfolgen über Mail. Bei Fragen oder Absprachen, könnt ihr euch gerne per Threema, Telefon oder Mail bei den Teamleitern der Gruppen oder direkt beim Hauptleiter melden. Zusätzlich könnt ihr auch das Kontaktformular auf dieser Webseite nutzen.

Wir bitten euch in folgender Reihenfolge Informationen zu beschaffen: Webseite - Flyer - persönlicher Kontakt. Darum sind wir bestrebt, die Webseite so aktuell wie möglich zu halten!

Daten

Gesundheit und Notfall

Wir bitten euch, das Familienblatt und die Infokarten eurer Kinder auszufüllen und abzugeben. Bei Lagern legen wir euch diese dem Infobrief bei, sodass ihr sie aktualisieren könnt. Falls es Änderungen gab, einfach die beigelegten leeren Infokarten oder Blätter neu ausfüllen. Bei Lagerstart bitte wieder alles zurückgeben!
Sonstige wichtige Änderungen zwischen den Lagern bitte sofort bei der Hauptleitung melden.

Mit diesen aktuellen Daten haben wir alles Nötige, um euch über Anlässe zu informieren und bei Notfällen zum Wohle eurer Kinder zu handeln. Danke vielmal für eure Unterstützung!

Fotos

Freigabe und Download

Natürlich ist bei unseren Aktivitäten oft auch die Kamera mit dabei. Es gilt aber, das Recht am Bild zu bewahren. Füllt darum bitte Familienblatt aus, sodass wir die Bestätigung haben, ob wir von euren Kindern Fotos machen und veröffentlichen dürfen.

Per Mail schicken wir euch jewels einen Freigabelink zum Ansehen und Herunterladen von Fotos unserer Anlässe. Dabei achten wir darauf, dass möglichst nur teilnehmende Familien entsprechender Anlässe Zugang bekommen. Alle Bilder sind nur für privaten Gebrauch bestimmt. Bitte respektiert das Recht am Bild!

Details zum Recht am Bild sind unter Veröffentlichung von Fotos und Das eigene Bild: Alles, was Recht ist zu finden.

Finanzen

Lagerbeiträge und Spenden

Unser Aktivitäten sind grundsätzlich kostenlos. Für Weekends und Lager verlangen wir einen Lagerbeitrag, um die Miet-, Material- und Verpflegungskosten zu decken.

Wir bitten euch, jeweils im Voraus diesen Beitrag per E-Banking einzuzahlen oder beim Start bar dem Lagerleiter abzugeben. Für Zahlungen legen wir euch immer Einzahlungscheine bei. Zahlt ihr am Postschalter ein, rechnet bitte die Verarbeitungsgebühr ein.

Bankverbindung
Jungschar Ebnat-Kappel, 9642 Ebnat-Kappel
CH32 0900 0000 9016 4852 0
Mitteilung: Name des Anlasses und Familienname

Natürlich könnt ihr uns auch mit Spenden unterstützen - vermerkt dies bitte bei einer Einzahlung.

Termine

Jahresplanung

Auf das Jahr kommen doch einige Termine zusammen. Aus diesem Grund machen wir euch die Planung des kommenden Jahres über die Webseite zugänglich. Die Planung des kommenden Jahres schliessen wir jeweils im November ab.

Ihr könnt alle Termine über unseren Kalender einsehen und diesen aber auch direkt über https://jsek.ch/kalender.ics in eurem Onlinekalender abonnieren.

Verantwortungen

Team

In der Jungschar trägt der Hauptleiter die Hauptverantwortung, teilt diese aber mit den Teamleitern der verschiedenen Altersgruppen. Als Verein haben wir zudem einen Präsident, sowie einen Vorstand gebildet je aus einem Mitglied der Leitung unsere Trägergemeinden, unserem Präsident und Haupt- und Gruppenleitern. Leiter des Teams sind Mitglieder.

  • Präsident: Samuel Lieberherr
  • Hauptleitung: Simon Bösch v/o Geox
  • Ameisli: Michael Manser v/o Zoom
  • Jungschi: Josia Bösch v/o Prof
  • Eagles: Jonathan Bleiker v/o Fätz

Gruppen

Alterstufen unserer Schar

Damit für alle etwas dabei ist und ein altersgerechtes Programm garantiert ist, teilt sich unsere Schar in drei Altersgruppen. Es ist sicher für jeden etwas Cooles dabei!

Ameisli

Die Entdecker

Grosser Kindergarten bis dritte Klasse
Entdecke, stune und debi Gott erlebe

Jungschi

Die Abenteurer

Vierte bis sechste Klasse
Gott, Abentüür und Fründschaft erlebe

Eagles

Die Überflieger

Erste bis dritte Oberstufe
Die eige Identität finde und Gott erläbe.

Aktivitäten

Nachmittage, Lager und Spezial

In der Jungschar kannst du allerhand erleben. Erfahre mehr über unsere Nachmittagsprogramme an Samstagen während des Semesters, die speziellen Anlässe und unsere Lager. Lerne zudem unseren offiziellen Treffpunkt kennen und was in der Jungschar als Ausrüstung so gang und gäbe ist.

Nachmittage

Semesterprogramme in Gruppen

In der Regel treffen wir uns jeden zweiten Samstagnachmittag zu vielseitigen Programmen in den Altersgruppen. Passend zu den Semesterthemen erwarten uns individuelle Aktivitäten und spannende Geschichten. Meist draussen erleben wir die Natur, machen Spiele, über uns in der Pioniertechnik, geniessen die Zeit miteinander und lernen Gott mithilfe der Bibel besser kennen.

Spezial

Gemeinsame Anlässe

Neben den Semesterprogrammen und Lagern unternehmen wir auch regelmässig während eines Nachmittages oder Tages etwas als ganze Schar, mit unserer Nachbarjungschar Wattwil oder sogar der ganzen Region.

Sei es Sport in der Turnhalle, eine Waldtag, Ferienpass, ein Kinderprogramm am Dorffest, Schnuppertag oder einen Ausflug - es wird jedesmal etwas Spezielles.

Lager

Zusammen mehrere Tage unterwegs

Die Höhepunkte eines Jungscharjahres sind die Lager. Es werden jährlich drei durchgeführt: Winterweekend, Pfingstlager, Sommer- oder Herbstlager.

Winterweekend

Spass im Schnee

Gemeinsam mit allen Altersgruppen beziehen wir während eines Wochenendes im Februar ein Lagerhaus. Zusammen geniessen wir den Schnee und toben uns im Weiss so richtig aus: Skulpturen bauen, Schlüchlä, Gländespiel und noch vieles mehr.

Pfingstlager

Treffen in der Region

Mit fünf Jungscharen aus dem Toggenburg treffen wir uns in einem Zeltlager über Pfingsten. In vielen Spielen lernen wir uns besser kennen und erleben zusammen Gott. Freitags starten wir in der Schar und machen uns auf den Weg zum Lagerplatz - unterwegs wird natürlich biwakiert. Ameisli müssen sich für dieses Lager noch bis zur dritten Klasse gedulden.

Sommerlager

11 Tage im Outdoor

11-tägiges Zeltlager in den letzten zwei Wochen der Sommerferien mit unserer Nachbarjungschar Wattwil. Mehr Outdoor geht nicht: grosse Geländespiele im Wald, Essen im Sarasani, Singen am Lagerfeuer, eigene Dusche bauen und nutzen. Das und vieles mehr erwartet dich.Wiederum müssen sich die Ameisli bis zur dritten Klasse gedulden, um bei diesem Abenteuer dabei zu sein.

Herbstlager

Unterwegs als ganze Schar

Mit den Ameisli, Jungschi und Eagles beziehen wir ein Lagerhaus und lassen es während sieben Tagen so richtig krachen. Als eine Schar erleben wir während den Herbstferien viele spannende Aktivitäten.

Treffpunkt

Versammlungsort für Aktivitäten

Wir treffen uns auf dem Kiesplatz neben der Altersiedlung, dem Fussballplatz und der Gillapotheke. Ist etwas im Gange, erkennst du uns anhand unserer Beachflag.

Die Adresse zur Anfahr lautet:
Gillstrasse, 9642 Ebnat-Kappel

Treffen wir uns für Aktivitäten anderswo, geben wir dies bekannt. Werfe einen Blick auf den Lageplan für detaillierte Infos bezüglich Veloabstellplätze, Parkiermöglichkeiten und öffentlicher Verkehr.

Ausrüstung

Was mitnehmen?

Wir sind so oft wie möglich draussen unterwegs. Um bestens ausgerüstet zu sein, gehe immer davon aus, dass wir im Freien sind, egal wie das momentan Wetter aussieht!

Denke dabei an folgende Dinge:

  • gutes Schuhwerk: Trekking- oder Wanderschuhe
  • genügend warm angezogen: Pulli oder Jacke
  • ältere Kleidungstücke: Dreck und Feuer gehören dazu
  • Sonnen- und Regenschutz: entsprechend Witterung
  • dein Jungscharhemd
  • Sackmesser
  • Technix

Für Lager brauchst du zusätzlich:

  • grösseren Rucksack: 40-60l
  • Schlafsack: Komforttemperatur bis mind. 10° (tiefer ist besser!)
  • Mätteli: Schaumstoff oder aufblasbar

Fehlt dir noch etwas? Besuche noch heute den BESJ-Shop!

Für Verpflegung ist immer gesorgt - du brauchst nur etwas mitzunehmen, falls wir dies explizit kommunizieren.

Versicherung ist Sache der Teilnehmer!

Team

Leiter/innen

Ja, das sind wir :D. Eure Kinder sind uns wirklich am Herzen - als junges Team sind wir dankbar um jede Rückmeldung - danke für euer Vertrauen. Jedes Team der Altersgruppen ist von einem externen Person begeleitet. Ihr könnt euch somit auch gerne mit euren Anliegen an deren Teambegleiter wenden. Ihr findet sie vermerkt auf den Seiten der Gruppen.

Arielle

Tatjana Eisenhut

Badge

Pierre Kalt

Belle

Christine Kalt

Comic

Pascal Bachmann

Daisy

Hanna Kalt

Fätz

Jonathan Bleiker

Flageolett

Janine Stutz

Geox

Simon Bösch

Glühwürmli

Rahel Dornbierer

Merida

Raymonda Sabani

Prisma

Steffi Stutz

Prof

Josia Bösch

Skipper

Simon Bachmann

Virtus

Raphael Ackle

Zoo

Philipp Bachmann

Zoom

Michael Manser

Name

Jungscharidentität

Zweck

Betonung der Einzigartigkeit

In der Jungschar bekommt man eine neue Identität, einen neuen Name, auch bekannt als der «Jungschiname». Er soll die Persönlichkeit, Art und Weise jedes Kindes umschreiben und so dessen Einzigartigkeit und Wert betonen. Mit diesem neuen Namen wollen wir jedes Kind besonders ehren und wertschätzen.

Namenstaufe

Mutprobe

Als Team inverstieren wir viel Zeit und versuchen für jeden einen besonderen Namen zu finden. Dieser wird im Rahmen einer feierlichen Namenstaufe verliehen. Jedoch gilt es auch, sich dem eigenen Name würdig zu erweisen: meist in Lagern müssen sich die Täuflinge an einigen Mutproben beweisen und schlussendlich den berüchtigten Jungschartrank geniessen.

Uniform

Jungscharhemd

Eine Uniform vermittelt Einheit, soziale Gleichheit und Zusammengehörigkeit. Das Tragen einer Uniform hat nichts mit dem Militär zu tun, sondern soll uns als eine Schar auszeichnen. Wir zeigen so, dass wir voller Überzeugung zu unserer Gruppen stehen.

Die Uniform

  • dient zur Erkennung und unterstreicht unsere Werte und Ziele
  • ist praktisch und persönlich: neben wichtigen Bestandteilen ist die Uniform frei gestaltbar
  • ehrt den Einzelnen: Badges unterstreichen Fähigkeiten verdeutlichen Treue
  • erinnert: etliche Badges von Lagern und verschiedene Erinnerungsstücke haben Platz darauf; wächst jemand aus der Jungschar heraus, ist die Uniform eine stolze Erinnerung an die vielen Erlebnisse aus der Jungscharzeit

Deshalb tragen wir an Jungscharanlässen unsere Uniform.

Badge

Jungschar

Ebnat-Kappel

Das Ankerkreuz ist mitten in einem Wasserstrudel und wird von der Gruppenbezeichnung umschlossen. Jeder bringt seine eigene Geschichte, doch gemeinsam wollen wir in Jesus Christus verankert sein.

Wir sind lebendig und aktiv. Blau steht für tiefe Treue und Hoffung sowie spirituellen Wachstum im Glauben an Jesus Christus.

Badge

Toggenburg

Zugehörigkeit zur BESJ Region 15

Wir arbeiten regional zusammen und treten als eine Einheit auf. Wir unterstützen uns gegenseitig und setzen uns füreinander ein.

Badge

BESJ

Zugehörigkeit zum Verband BESJ

Der Bund Evangelischer Schweizer Jungscharen vertritt unsere Arbeit auf nationaler Ebene vor der Öffentlichkeit. Er stellt uns gute Ausbildung und Richtlinien zu verfügung. Wir stehen hinter den Werten und Richtlinien des BESJ.

Badge

Lager

Dankeszeichen

Bei Lagern wie dem Pfila, dem Sola oder dem Hela gibt es einen gestickten Lagerbadge. Die Uniform wird so mit all diesen Badges zu einem unverkennbaren Erinnerungsstück.

Sie sind ein Dankeszeichen der Leiter für die Teilnahme der Kinder. Der Badge greift das Lagerthema und damit verbundene Aktivitäten, Theater und Andachten auf.

Badge

Sternli

Wachstumspfad

In unserem Wachstumspfad wollen wir den Kinder Wissen und Fähigkeiten vermitteln. Jede Altersgruppe hat einen Stern eigener Farbe - jeder der sechs Zacken steht für einen Fähigkeitsbereich. Sie wertschätzen erworbene Fertigkeiten während der Jungscharzeit.

Batten

Treueabzeichen

Jungschartage

Zeigen wie viele Tage man als Teilnehmer in der Jungschar dabei war.

Farbe Schwarz Rot Weiss Grün Gold Blau
Tage 20 40 70 100 130 100
Schulter

Krawatte

Gnade

Die rote Krawatte, ein Dreiecktuch ist vielseitig verwendbar, dessen Farbe ein klares Erkennungszeichen unserer Jungschar ist.

Sie ist immer umgebunden und symbolisiert in ihrer Farbe das Blut Jesu. Im Tragen zeigen wir, dass wir in unserem Leben seine Gnade alltäglich brauchen. Jesus beschenkt uns so gerne!

Schulter

Seil

Gebrauchsgegenstand

Die Reepschnur ist dünn, aber stark. Mit 5mm Durchmesser und in etwa 3m Länge ist sie vielseitig anwendbar.

Sonstiges

Erinnerungsstücke

Schmuckstücke

Wir verknüpfen gerne Andachten mit Gegenständen, welche an deren Hauptaussagen erinnern.

Um uns so an Aussagen oder Ereignisse zu erinnern, kreiiren wir oft kleine Schmuckstücke, die doch den Stolz des Einzelnen wecken.

Sonstiges

Technix

Nachschlagewerk

Die Kindern sollen sich nützliches Wissen aneignen und Fähigkeiten entwickeln. Das Taschenbuch Technix ist vollgepackt mit Wissen und Erklärungen: ein umfangreiches Nachschlagewerk für den Jungscharalltag.

Sternli

Wachstumspfad

Der Wachstumspfad ist noch in Entwicklung. Weitere Informationen folgen.

Netzwerk

Zusammenarbeit

Unsere Jungschar ist Mitglied beim Bund Evangelischer Schweizer Jungscharen. Als Bund bietet allen Mitgliedern Kurse, einheitliche Leitlinien, und profesionelle Hilfe an.

Der BESJ (Bund Evangelischer Schweizer Jungscharen) ist die Fachstelle für christuszentrierte, erlebnisorientierte Kinder-und Jugendarbeit. Zur Zeit sind ihm rund 300 Landes-und Freikirchen angeschlossen. Er ist mit knapp 17‘000 Teilnehmenden einer der vier grössten Jugendverband in der Schweiz. Der BESJ arbeitet in den vier Bereichen Ameisli (6-9 Jährige), Jungschi (9-13 Jährige), Teenies (13-16 Jährige) und Sport (6-16 Jährige).

FCGT

Freie Christengemeinde Toggenburg

Das Toggenburg, unsere Leidenschaft

Eine grössere und offene Freikirche im Toggenburg. Sie sind Trägergemeinde unserer Kinder- und Jugendarbeit im Dorf.

CHEK

Chrischona Ebnat-Kappel

Empfangen und Teilen

Eine familiäre Freikirche im Zentrum von Ebnat-Kappel. Sie sind Trägergemeinde unserer Kinder- und Jugendarbeit im Dorf.

Die Charta erklärt die Ziele und Arbeitsweise christlicher Kinder- und Jugendorganisationen transparent und gut verständlich.

Sie wurde von elf christilichen Kinder- und Jugendverbänden erarbeit. Auch der BESJ gehört zu den Mitwirkenden als ein Erstunterzeichnender. Somit findet sich unsere Jungschar ebenso auf der Liste aller Unterzeichner.

JSW

Jungschar Wattwil

Nachbarjungschar

Seit dem Jahr 2012 pflegen wir eine wertvolle Zusammenarbeit mit unserer Nachbarjungschar. Regelmässig realisieren wir zusammen das Sommerlager und bilden gemeinsam unsere Minileiter aus.

Toggenburg

BESJ Region 15

Alle BESJ-Jungscharen, oder Ortsgruppen, sind Feldern und untergeordneten Regionen zugehörig. Die Jungscharen Wil, Uzwil, Brunnadern, Wattwil und Ebnat bilden zusammen die Region 15 Toggenburg und sind teil des Feldes 1 Ostschweiz und Tessin.

Als Leiter treffen wir uns in der Region für Gebet, zur Ausbildung und in Planung unseres Pfingstlagers. Der Regileiter koordiniert diese Zusammenarbeit.